Jubiläumsfeier: 10 Jahre Studienprogramm „REAP“ an der HCU

Am vergangenen Freitag (22. November) feierten mehr als 200 aktuelle Studierende, Ehemalige, Lehrende sowie Freundinnen und Freunde des Studienprogramms das zehnjährigen Bestehen des Master-Programms „REAP“ (Resource Efficiency in Architecture and Planning”). Die Gäste kamen aus vielen verschiedenen Ländern, zum Teil für die Veranstaltung extra weit angereist. Von der ersten bis zur aktuellen „REAP-Generation“ waren Teilnehmende vertreten. Den ganzen Tag über fanden vielfältige Programmpunkte und ein buntes Rahmenprogramm statt.

Den Abschluss machte eine feierliche Abschlusszeremonie, zudem wurde der „Holcim Studienpreis für Nachhaltigkeit“ an die Preisträgerinnen und Preisträger, zum größten Teil REAP-Studierende bzw. REAP-Absolventinnen und Absolventen, vergeben. Das Master-Studienprogramm REAP – „Ressourceneffizienz in Architektur und Planung“ – ist ein internationales und interdisziplinäres Programm, das den Studierenden sowohl Planungsrahmen als auch technologische Werkzeuge zur Verfügung stellt, um ressourceneffiziente Lösungen für eine nachhaltige städtische Umwelt zu konzipieren und zu gestalten.

Seit 2009 lernen internationale Studierende aus aller Welt, die nachhaltige Lösungen für die gebaute städtische Umwelt kennen, erforschen und entwickeln. Im Mittelpunkt des REAP-Programms steht die Begegnung von Menschen aus verschiedenen Kontinenten, Kulturen und beruflichen Hintergründen, die sich gegenseitig und ihre Lernerfahrung bereichern. Viele der Absolventen bleiben in Hamburg und Deutschland und bringen ihr Fachwissen in verschiedene interessante Positionen ein. Viele von ihnen kehren in ihre Heimatländer zurück und leisten dort wichtige Pionierarbeit in den fachbezogenen Clustern und bilden ein wachsendes REAP-Netzwerk rund um den Globus.