Schlagwort-Archiv: Professor Jörn Walter

HafenCity Universität Hamburg verleiht Oberbaudirektor Jörn Walter den Professorentitel

Die HafenCity Universität Hamburg (HCU) hat am 21. Oktober 2014 in einem Festakt Hamburgs Oberbaudirektor Jörn Walter den Titel „Professor der HafenCity Universität“ verliehen. Mit Professor Jörn Walter gewinnt die HCU am neuen Standort einen herausragenden Vertreter des Bauwesens und der Stadtplanung, und verstärkt damit weiter ihren Praxisbezug.
IMG_2428Professor Jörn Walter (57) hatte als Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg bereits von der Hochschule für bildende Künste (HFBK) eine Professur für Architektur inne. Mit der Ausgliederung dieses Studiengangs von der HFBK an die HCU, wird diese Professur nun an die HCU übergeleitet. Professor Walter prägt das Gesicht der Stadt seit Jahren: Als Oberbaudirektor ist er wie kein anderer für die Planung und Ausgestaltung von Großbauprojekten und Stadtentwicklung der Hansestadt verantwortlich.
Als Professor für Städtebau wird Jörn Walter künftig mit 2 Semesterwochenstunden die Lehre in den Studiengängen der HafenCity Universität unterstützen. Insgesamt hatten über 200 geladene Gäste aus der Hamburger Verwaltung, der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie Mitglieder der Hochschule an den Feierlichkeiten teilgenommen.

Ausgewiesene Expertise in Theorie und Praxis

„Mit der in Theorie und Praxis ausgewiesenen Expertise von Professor Walter in den Bereichen Stadt- und Metropolenentwicklung kann die HafenCity Universität auf ihrem Weg zur Exzellenz nur profitieren“, sagte Walter Pelka, Präsident der HCU.
IMG_2475Professor Jörn Walter stellte in seiner Antrittsvorlesung der HCU aber gleich in Aussicht, dass man sich keinen bequemen Geist ins Haus geholt habe: er schilderte lebhaft, dass er mit zunehmendem Alter immer lauter und engagierter auftrete, und er versprach, dass er sich durchaus in Themen einmischen und mit seiner Meinung nicht hinterm Berg halten werde.

Mut zu Experimenten

Die Studierenden forderte Professor Walter auf, sie sollten Mut zum Experimentieren und auch zu Fehlern haben, nur so könne man Kompetenzen erlangen. Den Neubau der HCU lobte er als wunderbares Haus in einem sich prächtig entwickelnden Stadtteil. Im Hinblick auf die multiplen Anwendungsfelder für Forschung und Lehre an der HCU in Hamburg beschrieb der Oberbaudirektor neben der HafenCity auch weitere große Projekte in der Hansestadt wie die Neue Mitte Altona.
Nicht zuletzt wies er darauf hin: Hamburg wächst. Menschen aus dem In- und Ausland zöge es an die Elbe. Bis 2030 wird ein Anstieg der Einwohnerzahl auf rund 1,85 Millionen erwartet, 50.000 neue Haushalte suchten bis dahin eine Wohnung. Ein solches Wachstum sei eine Herausforderung für Hamburg – aber auch eine Chance für zukünftige Absolventinnen und Absolventen der HCU.